Walterbachtal | zur Startseite Walterbachtal
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zwei Kneipp-Kindergärten in Barsinghausen

Zertifizierung Kneipp Kindergarten

Ein gesundes Leben nach Kneipp-Prinzipien ist nicht nur etwas für ältere Menschen, die wassertreten. Ganz im Gegenteil: Schon kleine Kinder haben Freude dabei, die Welt neugierig zu erkunden, und sind deshalb auch offen für eine Lebensweise, die ihrer Gesundheit dient.

 

Zur Umsetzung der Kneippschen Lehre hat deshalb der Kneipp-Verein Barsinghausen mit eigenen Mitteln zwei Kindertagesstätten in Barsinghausen zertifizieren lassen. Die Kindergärten

 

Wichtelhausen in Egestorf, Ellernstraße 36

und

Max und Moritz in Landringhausen, Beekestraße 7

 

sind seit 2008 bzw. 2009 anerkannte Kneipp-Kindergärten. Nach entsprechender Ausbildung der Erzieherinnen und Ausstattung der Kindergärten wird den Kindern eine ganzheitliche und gesundheitsfördernde Umgebung geboten. Die Ziele basieren auf den fünf Säulen der Kneippschen Lehre: Wasser, Bewegung, Ernährung, Kräuter und Lebensrhythmus.

Waldtag mit Eisspende
Ganz nach den Kneipp'schen Regeln

                                   ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kneipp-Kindergärten erhalten Spielsachen vom Kneipp-Verein

 

In den Monat Mai fällt Sebastian Kneipps 200. Geburtstag. Bei der anhaltend schwierigen Situation, den Anlass gebührend zu feiern, hat der Kneippverein Barsinghausen zu diesem Jubiläum den beiden örtlichen Kneipp-Kindergärten Spielsachen spendiert.

 

Kneippzertifizierte Kindergärten gibt es am Ort schon seit 2008 bzw. 2009. Es sind dies die Kita Wichtelhausen in Egestorf, Ellernstraße 36 und die Kita Max und Moritz in Landringhausen, Beekestraße 7. Seinerzeit hat der Kneippverein aus eigenen Mitteln dafür gesorgt, dass nach entsprechender Ausbildung der Erzieherinnen und Ausstattung der Kindergärten den Kindern seitdem eine ganzheitliche und gesundheitsfördernde Umgebung geboten wird. Deren Ziele basieren auf den fünf Säulen der Kneippschen Lehre: Wasser, Bewegung, Ernährung, Kräuter und Lebensrhythmus. Ein gesundes Leben nach Kneipp-Prinzipien soll nicht nur etwas für ältere Menschen sein, die wassertreten. Ganz im Gegenteil: Schon kleine Kinder haben Freude dabei, die Welt neugierig zu erkunden, und sind deshalb auch offen für eine Lebensweise, die ihrer Gesundheit dient, wie bei Übergabe der Spenden betont wurde.Die von den beiden Kindergärten selbst ausgesuchten Spielzeuge nahmen deren Leiterinnen Michaela Martin und Lisa Höltke vom Vereinsvorsitzenden Peter Wannemacher und der 1. stellvertretenden Vorsitzenden Jutta Hannemann erfreut entgegen. Auch wenn bei der Übergabe nur ein Kind dabei sein und die Geschenke auspacken konnte, werden doch nach und nach schon bald alle Kinder damit spielen können, so die allgemeine positive Erwartung. Als besondere Überraschung bekam jeder Kindergarten zusätzlich noch zehn Playmobilfiguren Sebastian Kneipp, die exklusiv der Kneipp-Bund zum Jubiläumsjahr herausgegeben hat.

 

Text: Peter Wannemacher  Fotos: Frank Hermann

20. Mai 2021

v.links: Michaela Martin, Jutta Hannemann, Peter Wannemacher, Lisa Höltke
Geschenke auspacken macht Spaß